Aktuelles
7. Mai 2017
-
21. Jan. 2017
Frühlingserwachen 2017 : 6. und 7. Mai

Fruehlingserwachen_WagramOpen_2017_DL


Zum Frühlingserwachen am Wagram öffnen wir wieder unseren Keller in der Kellergasse Thal.

6. und 7. Mai, 13 - 19 Uhr


Für Weinliebhaber und Weinfreunde stellt der Frühling immer eine besonders interessante Jahreszeit im Jahreszyklus dar. Sind doch die Weine des aktuellen Weinjahrganges zum überwiegenden Teil in Flaschen gefüllt, und warten nun verkostet und letztendlich gekauft zu werden.



17. Jun. 2017
-
20. Jan. 2017
Ausstellungen Walter Maringer im Frühjahr 2017

16.03.2017         Galerie Maringer; St.Pölten;  40 Jahre Galerie Maringer


10.-17.06.2017   "Spurensuche" Ausstellung im Kulturverein K.O.M.M.; Mariazell



27. Aug. 2016
Kellerfest 2016, 27. und 28. August, ab 14 Uhr


Liebe Kunden und Weinfreunde!

Wir möchten euch recht herzlich zu ein paar gemütlichen Stunden in unserem Keller einladen.

Neben unserem gesamten Weinsortiment gibt es ein Buffet mit regionalen Heurigenschmankerln zu verkosten.

Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen!

Liebe Grüße aus Ottenthal ! :)


Wo: in der Kellergasse Thal in 3470 Ottenthal

Wann: Samstag 27. und Sonntag 28. August, jeweils ab 14 Uhr

Was gibt es: Verkostung der Jahrgangsweine und Reserven, Bilderausstellung mit Walter Maringer

Heurigenbuffet, Möglichkeit von Ab Hof Verkauf, 


Sie möchten in der Region Wagram übernachten? Gerne sind wir bei der Suche einer Unterkunft behilflich:

office@weingut-maringer.at

18. Apr. 2016
Frühlingsempfang bei Ruefa Reisen in Tulln, am Do 28.4.2016

Frühlingsempfang bei Ruefa Reisen mit Maringer Wein uvm.

Einladungs pdf.


18. Apr. 2016
Frühlingserwachen am Wagram, 30. April und 1. Mai 2016

Infos zum Frühlingserwachen:  hier klicken -> www.mywagram.at




ältere Einträge anzeigen
Betrieb

In Einklang mit Natur, Tradition und Moderne

Der Name Maringer steht für ressourcenschonenden und ökologisch nachhaltigen Weinbau in der umfassenden Sortenvielfalt des Wagram.

In nunmehr 3. Generation bereichern wir als traditonsbewusste Familie unsere gelebte

Erfahrung mit neuen modernen Methoden, um alte Rebsorten mit neuen verträglichen Methoden

weiter zu entwickeln. Dabei bildet die stete Kultivierung unseres Weingutes sowie die Kontaktpflege

mit innovativen Profis, Weinfreunden und –kennern in ganz Ö ein zentrales Element, um sich durch deren Anregungen stets zu verbessern.

Der Genuss unserer Weinkunden ist letztlich die höchste Auszeichnung unsere Arbeit,

die wir mit einem „Schuss“ Kunst & Kultur in unsere Kellergasse im Zuge von Vernissagen, Happenings und Events abrunden.



Das Weingut befindet sich in Ottenthal, einem kleinen Weinort nahe Kirchberg am Wagram.

Seit 2010 leitet Johannes Maringer das Weingut und bringt sein in der Klosterneuburger Weinbauschule erworbenes Wissen bestmöglich ein. 

Vorallem bei der Weinwerdung von der Lese bis in die Flasche trägt der Wein die Handschrift von Johannes.

Weiters erledigt Johannes auch die administrativen Tätigkeiten im Betrieb und vorallem pflegt er den persönlichen Kontakt zu den Kunden!

Seine Partnerin Gudrun unterstützt ihn dabei tatkräftig.


Willibald Maringer, der Onkel und Senior Chef im Weinbau Betrieb, bringt seine langjährige Erfahrung bei der Arbeit mit den Rebstöcken mit ein.

Die optimale Pflege der Weinstöcke bei Rebschnitt, Laubarbeit und der selektiven Lese von Hand wird durch ihn kontrolliert und ausgeführt.


Der Wagramer Lässboden und das Klima mit Einfluss des Donauraums bieten optimale Bedingungen für das Gedeihen der Weinreben.


Wein
Keller

Mitten in der malerischen Kellergasse von Ottenthal ist unser Weinpräsentationsraum mit Ausstellungsmöglichkeit entstanden.

Im Juni 2009 begannen wir mit unseren Umbauarbeiten und der Sanierung unseres alten Presshauses. Direkt im Anschluss ist ein neues Gebäude entstanden. So blieb das bestehende Gebäude erhalten und bildet nun ein Zusammenspiel aus Tradition und Moderne mit dem neu entstandenen Degustationsraum. Es ergab sich auch die Möglichkeit eine Terasse anzulegen, welche hinter dem alten Presshaus liegt und von beiden Gebäuden aus erschließbar ist.



Erstmals öffneten wir unsere Kellertür beim, Kellergassenfest 2011, Werke des Münchner Künstlers Peter Jirak wurden ausgestellt

am 9. März 2012 fand die erste große Vernissage mit Miroslav Bucher aus der Slowakei statt.

im Frühling 2013: Ausstellung das kleine Format: 60 Künstler aus 9 Nationen präsentieren ihre Werke

Kellerfest 2013:  die Musikkapelle Freinberg ( Bezirk Schärding ) spielte in der Kellergasse auf

Kellerfest 2015: die Sprudlfriends aus dem Mariazellerland rocken am Samstag in die Nacht

.....



Verkostungsmöglichkeit jederzeit nach Voranmeldung




Kunst

Über das künstlerische Schaffen Walter Maringers


In Walter Maringer vereinen sich das künstlerische und das bodenständige

Element zu einer harmonischen Symbiose. Er orientiert sich nicht am Zeitgeist,

wenn es ihn drängt, Erlebtes, Erfahrenes, Erinnerungen und Stimmungen in

einen kreativen und künstlerischen Prozess zu transformieren. Spürbar ist seine

Bodenhaftung. Die Verbundenheit mit der elterlichen Scholle prägt sein Wesen

und seine künstlerische Arbeit ebenso wie seine Fragen nach dem Sinn.


Maringers Bilder zeugen von einer faszinierenden Kombination von

Lebenserfahrung einerseits und von der Bereitschaft zu neuen kreativen

Methoden andererseits. Diese Kunst hat nichts Statisches an sich. Sie ist

innovativ in Form, Farbe und Gestalt. Diese Kunst reißt mit. Sie ist dynamisch,

bleibt nicht stehen, wirkt als Ferment auf den Betrachter, der sich darauf

einlässt. Die immer wiederkehrende Thematik der Vergänglichkeit zwingt den

Blick des Betrachters aber nicht einfach „nach hinten“, und schon gar nicht

erzeugt sie eine pessimistische Einstellung. Im Gegenteil – die

Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Schaffen Walter Maringers und

seinen Werken führt zu einer Sicht der Dinge, die den Tiefen des menschlichen

Seins Rechnung trägt.


Prof. Dr. Dr. Karl Heinz Auer, Innsbruck



Mit meinen Arbeiten möchte ich das immerwährende Problem der Vergänglichkeit  der Zeit (von der Gründung bis zum Zerfall, von Konstruktion bis zur Destruktion ) aufgreifen . Durch das Benutzen von angegriffenen Grundsubstanzen (geätzte Metalle, eingefärbte Stoffe) suche ich nach der optimalen Einheit der angewandten Techniken und hoffe so auf Akzeptanz beim Betrachter zu treffen.



The Artists Choice


Das "kleine" Format


Lageplan
Kontakt
Firma
Name *
Feld muss ausgefüllt sein
Festnetz *
Feld muss ausgefüllt sein
Nachricht *
Feld muss ausgefüllt sein
Nachricht abschicken
Wir haben Ihre Nachricht erhalten, vielen Dank!
Wir haben Ihre Nachricht erhalten, vielen Dank!
Impressum
Johannes Maringer
Ottenthal 28
3470 Kirchberg am Wagram
mobil: +43 664 / 496 30 35
email: office@weingut-maringer.at
login
Code & Design by Buzzle